Voltige

In Lehrgänge, Ponyby Stefan Richter

SESA Voltigieren

Image

Überblick

In Gruppen von bis zu maximal 10 Turnerinnen und Turnern im Alter von 7 bis 21 Jahren vermitteln wir die Grundlagen des Voltigierens.
Fortgeschrittene Voltigiererinnen und Voltigierer messen sich an regionalen, nationalen und internationalen Wettkämpfen in der Wettkampfdisziplinen: Einzel-, Doppel- und Gruppenvoltigieren. Eine Gruppe besteht hierbei aus 8 Turnern (in der schweren Klasse S nur 6).
Aktuell bieten wir das Voltigieren als Einstieg in den Pferdesport an. Wir sind kein Leistungszentrum für den Voltigiersport, vermitteln aber gern bei entsprechender Eignung.

Fakten
  • Gruppen bis 10 Personen
  • zwei Trainer
  • zwei Pferde im Training
  • Pony mit nur 1.45 m Stockmass (besonders für kleine Voltigierer geeignet)
  • Grosspferd mit knapp 1.80 m Stockmass (für grössere und fortgeschrittene Voltigierer)
  • Fördermöglichkeiten bei Eignung und Interesse

Das Training

Das Voltigieren gehört zum Pferdesport, obwohl es sehr mit dem Turnen oder Ballett verbunden ist.
Das Training unterteilt sich in gymnastizierende Übungen auf dem Boden (Turnmatten), am Holzpferd (bei uns SESAline) und auf dem Pferd.
Für die kleinen Einsteiger nutzen wir unser Lehrpony “Dana”, welche mit ihren 1.44m eine vertrauenserweckende Höhe hat. Für die fortgeschrittenen sowie grösseren Voltigierer setzen wir unseren eigens für diesen Zweck erworbenen “Little Foot” ein. Er ist mit knapp 1.80m ausreichend gross, um auch ausgewachsene Voltigierer zu tragen. Auf dem Pferd finden die Turnübungen (je nach Eignung) im Schritt, Trab und Galopp statt.

Fakten
  • gut ausgebildet
  • nervenstark
  • gut konditioniert
Image
Image

Die Trainerin – Cécile

Cécile Steinemann blickt auf über 10 Jahre Reiterfahrung zurück, voltigierte aktiv über 5 Jahre in einer Turniergruppe und führte weitere 5 Jahre eine Turniergruppe an. In zahlreichen Schulungen und Tagungen des Schweizerischen Voltige-Verband (SVV) erweitert sie ihr Wissen kontinuierlich und ist bereit, dieses praktisch anzuwenden und weiterzugeben.


Fakten
  • kompetent
  • zielstrebig
  • erfahren

Die Trainerin – Sandra

Sandra Trapp ist Mutter von zwei Teenagern. Mit viel Geduld gibt sie ihr als “Trainer A – Leistungssport” und Berufsbildnerin zertifiziertes Fachwissen den Kindern weiter. Sie ist im Besitz des Longierabzeichens II.

Sandra passt sich in der Ausbildung der jungen Sportler ausgezeichnet an. Mit einer oftmals sehr bildhaften Sprache erklärt sie Sachverhalte nachvollziehbar für Jedermann. So wird Reitsport verständlich.

Fakten
  • kompetent
  • einfühlsam
  • konsequent
Image

Information zur Preisbildung

Wir werden gelegentlich gefragt, wie sich der Preis bildet und wer denn so viel daran verdient. Gerne legen wir deshalb hier die Kosten dar, um vor allem den Unterschied zum Unterricht für z. Bsp. ein Musikinstrument, dem Ballet oder einer anderen Freizeitbeschäftigung zu erkennen:

Die je Lektion entstehenden Kosten betragen (ca. 600 CHF)
- Stundenlohn Trainer (ca. 300 CHF)
- Reservation Reithalle/Turnhalle (150 CHF)
- Anteil an den folgend dargelegten mtl. Kosten (ca. 150 CHF)

monatlich wiederkehrende Positionen (ca. 2'200 CHF)
- begleitender Beritt für die Voltigierpferde an freien Tage (ca. 600 CHF / Pferd)
- Unterhaltskosten für die Voltigierpferde (Pension zum Selbstkostenpreis, Hufschmied & Tierarzt) (ca. 400 CHF / Pferd)
- Aus- und Weiterbildung der Trainerinnen (200 CHF / Trainer (gemischt))

einmalige Positionen (ca. 30'000 CHF)
- Anschaffungskosten Pferde
- Anschaffungskosten Material und Ausrüstung

Aus dieser Aufstellung ergäbe sich ein theoretischer Preis von ca. 90 CHF / Lektion bei 10 Voltigierern. In der Praxis erwarten wir regelmässig 8 Voltigierer und haben die Anschaffungskosten noch nicht aufgeteilt.

Die Termine

  • Einsteiger
    Samstag, 14:00 – 16:30 Uhr
  • nur Fortgeschrittene
    Mittwoch, 18:00 – 20:30 Uhr
  • Der Termin für fortgeschrittene Voltigierer ergibt sich aus der Nachfrage und Eignung.

Einzelpreis

CHF 75.00

im Abo über 3 Monate gratis voltigieren*

CHF 695.00
*) verglichen mit 52 Einzellektionen

    Der SESA Mehrwert

    Die durch SESA Horses eingesetzten Sportpferde geniessen ein vergleichsweise gutes Leben. Sie zeigen sich in einem gesunden Ernährungs- und Trainingszustand und sind über den aktuellen tierschutzrechtlichen Bestimmungen gehalten. Während die Pferde nicht zum Voltigieren eingesetzt werden, sind sie gem. Trainingsplan ausgleichend bzw. korrigierend Beritten und verbringen freie Zeit auf den Weiden.

    Es ist besonders hervorzuheben, dass die eingesetzten Pferde vollständig gesund und für diesen sowie weitere pferdesportliche Einsätze geeignet sind und ausgleichend eingesetzt werden.

    Die Trainer sind als solche anerkannt zertifiziert und/oder bringen nachweisbare Erfahrung aus dem Sport und im Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit. SESA Horses bietet zielgerichtetes Training für sportlichen Erfolg an und versteht sich keinesfalls als Kinderhort.

    Im Training kommen zwei Pferde zum Einsatz. Es stehen sowohl ein Pony mit 1.45 m Stockmass sowie ein Grosspferd mit knapp 1.80 m zur Verfügung. Wir bieten somit den noch sehr kleinen Voltigierern eine gute Perspektive und vervollständigen die sportliche Reife auf dem Grosspferd.